DAX aktuell

Zwischendurch mal eine kurze Textanalyse, da ich Probleme mit meinen Diagrammen habe und keine Zeit, die Probleme zu beheben.

Kurzfristig sehe ich in meinen Auswertungen ein paar gefährliche Tendenzen, die für mich zwar eher für eine Korrektur sprechen, aber erwähnenswert sind.


1. Die Umsätze bei den Kurseinbrüchen im DAX sind sehr niedrig. Dass ist immer ein schlechtes Zeichen, da nur wenige Markteilnehmer tatsächlich verkaufen. Bei fallenden Kursen sind hohe Umsätze positiver.

2. Mein kurzfristiger DAX-Indikator, den ich kaum noch poste, ist aktuell ins Minus gedreht. Dass ist kein Zeichen für einen Crash, aber häufig für fallende Kurse.

3. Der letzte Verfallstag war am 16.06.2017. Bei Verfallstagen ist mir schon häufig aufgefallen, dass gerade an diesen Tagen ein Top oder ein Down gebildet wurde. Nicht auf den Punkt, aber tendenziell um den Verfallstag herum. Es gibt auch diverse Theorien, dass die großen Stillhalter zum Verfallstag hin die Kurse beeinflussen. Das ist nicht wichtig für den langfristigen Trend, der für mich entscheidend ist. Aber es ist daher gut möglich, dass wir bis zum nächsten Verfallstag im September einen fallenden Trend sehen.




Das alles sind kurzfristige Kennzeichen und bedeuten nicht zwingend, dass ein großer Crash folgt. Aber der Markt ist eventuell etwas zu stark gestiegen und es folgt eine Korrektur.

Wer jetzt verkaufen will:
Es besteht für Verkäufer aber natürlich auch die Gefahr, dass es doch aufwärts geht. Market Timing bei kurzfristigen Wellen ist halt sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich.

Kommentare

Beliebte Posts