FED Indikator März 2017

Heute habe ich mal wieder den schon fast vergessenen FED-Indikator aktualisiert. Die letzte Aktualisierung war in 2015.


Die FED veröffentlicht jedes Quartal diverse Wirtschaftsdaten. Von diesen Wirtschaftsdaten sind diverse auch für die Börse interessant.

Ich verzichte hierbei aber komplett auf Begründung der Zusammenhänge, sondern werte wirklich nur die Daten aus.
Als Erklärung erwähne ich immer gerne die Börsennews, die mal einen steigenden und mal einen fallenden Dollarkurs für steigende Kurse heranziehen. Bei fallenden Kursen gilt das gleiche Prinzip. Und natürlich werden auch gerne steigende oder fallende Ölpreise, Goldpreise oder andere Veränderungen herangezogen. Alles aber immer so, wie es gerade passt.
Die Kurse machen halt die News.

Auch volkswirtschaftliche Begründungen lasse ich außen vor. Volkswirte waren noch nie gute Börsianer. Und Volkswirte haben durchweg die Krise 2008 nicht erkannt. Die Wenigen, die die Krise erkannt haben, haben meistens regelmäßig vor Krisen gewarnt und warnen wahrscheinlich immer noch.
Einige Volkswirte haben sicherlich ihre Berechtigung. Aber im Zusammenhang mit zukünftigen Kursentwicklungen würde ich deren Aussagen lieber ignorieren. Und leider glaube ich auch, dass mindestens 2/3 aller Volkswirte als Hauptziel versuchen wirtschaftliche Entwicklungen in bestehende Theorien zu pressen und nicht die bestehenden Theorien anzupassen.
In vielen wissenschaftlichen Bereichen kann man leider mehr Geld verdienen wenn man gängige Meinungen und Leitbilder vertritt als wenn man neue Theorien aufstellt.

Aber trotzdem weise ich auch darauf hin, dass dieser FED-Indikator eventuell völliger Unsinn ist und nur zufällig zu bisherigen Entwicklungen passt.

Aktuell ist der FED-Indikator immer noch im grünen Bereich.
Der erste Chart ist getrennt nach Negativen und Positiven Werten. Wichtiger ist hier der positive Linie (grüne Linie), die aktuell noch im Plus ist.
Beim zweiten Chart habe ich nur den Saldo angezeigt, also bullish, bearish oder neutral.

Aktuell besteht auch aus Sicht des FED-Indikators kein direkter Handlungsbedarf. Gleichzeitig muss ich aber auch feststellen, dass der Indikator nicht mehr deutlich im Plus ist.





Vorherige Analyse: http://daxtrend.blogspot.de/2015/12/fed-indikator-dezember-2015.html

Kommentare

  1. Hallo Stefan,
    dein Kommentar zu Volkswirten und Crashpropheten entspricht auch meinem Eindruck, fühle mich dadurch bestätigt und folge weiter interessiert deinen Analysen.
    Grüße, Wilfried

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts